Atem und Achtsamkeit

Die zunehmende Aufsplitterung unserer Aufmerksamkeit entwickelt sich zum größten Alltagsstressor und verursacht ein hochtouriges Aktivitätslevel in unseren Köpfen, das uns nur schwer zur Ruhe kommen lässt. Selten befinden wir uns im „Hier und Jetzt“, sondern verharren mit unseren Gedanken meist in der Vergangenheit oder bereits in der Zukunft.

Unsere Atemgewohnheiten spielen hierbei eine wesentliche Rolle, da sie eine große Auswirkung auf unser seelisches und körperliches Wohlbefinden haben. Hektisches und flaches Atmen signalisiert unserem Gehirn Stress, was zur Ausschüttung von Stresshormonen, zur Veränderung der Gedankenqualität und in der Folge zu gesundheitlichen Einschränkungen führen kann. Tiefe, bewusste Atmung lenkt unsere Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment, lässt uns zur Ruhe kommen und wieder Energie auftanken.

Die bewusste Atmung in Verbindung mit Achtsamkeitsübungen bietet ein umfangreiches und wirkungsvolles Mittel, um unsere inneren Ressourcen zu mobilisieren und gelassener auf die täglichen Anforderungen des Lebens zu reagieren. Selbst kurze Achtsamkeitstrainings haben nachweisbare positive Effekte auf unser Immunsystem und somit auf unsere Gesundheit insgesamt. Stresshormonwerte werden gesenkt, Verspannungen gelöst und die Atmung beruhigt und vertieft.

Details
Leitung: Susanne Schäfer  
Termin: MI, 20.02.–FR, 22.02.2019
MI–DO von 09:00 bis 16:30 Uhr
FR von 9:00 bis 14:00 Uhr
(22 Unterrichtsstunden)
Kosten: 209,00 €
187,00 € (ermäßigt)

Ort: Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.: ka1203191
Anmelden