Crashkurs Stadtimkern - zum Erhalt der Honigbiene

In den letzten zehn Jahren wurde die Situation der Honigbienenpopulation in Deutschland immer dramatischer. Das Fortbestehen der kleinen Bestäuber und Honiglieferanten wird bedroht durch fortschreitende Umweltverschmutzung, aus Asien eingeschleppte Parasiten, Pestizidgebrauch in der Landwirtschaft und tendenzielle Nachwuchsprobleme der Imkerschaft. Seit einiger Zeit schreitet daher die Bienenhaltung in den Städten voran. Immer mehr Menschen halten sich eine kleine Anzahl von Bienenvölkern in ihrem Garten oder sogar auf dem Balkon.

Ein Bienenvolk produziert über das Jahr hinweg eine große Menge Honig, Propolis, Wachs. Auch das sagenumwobene Gelee Royal und die herrlich malzig duftenden Blütenpollen gehören zu den Rohstoffen, die ein Imker über das gesamte Bienenjahr abschöpfen kann. Wenn Sie sich schon immer dafür interessiert haben, wie man Bienen hält und was man alles aus den wertvollen Produkten aus dem Bienenstock anstellen kann, dann besuchen Sie das Wochenendseminar „Crashkurs Stadtimkern“. Sie erfahren alles, was Sie über die Bienenhaltung in der Stadt und die Weiterverarbeitung von Honig, Propolis und Co wissen müssen. Am zweiten Tag erleben Sie die Bienen vor Ort.

Details
Leitung: Fedor Vitus Thadeusz  
Termin: SA, 04.05.2019 von 11:00 bis 16:30 Uhr
SO, 05.05.2019 von 11:00 bis 16:30 Uhr
(12 Unterrichtsstunden)
Kosten: 75,00 €

Ort: Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.: kb2801193
Anmelden