Selbstmanagement – Hakomi in Aktion

Häufig stehen uns Andere, und manchmal sogar wir uns selbst, für eine neugierige Selbsterforschung mit allerlei negativen Bewertungen im Weg.

Besserwisserischen Belehrungen oder emotionaler Druck sind da nicht hilfreich. Hier bekommen Sie die Möglichkeit sich in einem geschützten Rahmen zu bewegen. Spielerisch einfache und dabei doch intensive Übungen, überraschende Sichtweisen, Achtsamkeits- und Entspannungsangebote und gemeinsame Reflektionen sollen eine lebendige Neugierde unterstützen. Es geht darum, emotionale Prozesse und persönliche Muster besser zu verstehen und sich seinen eigenen Reim darauf zu machen.

Stellen Sie sich diesen Prozess wie eine Entdeckungsreise vor, auf der Sie Neues und Bewegendes von sich erfahren können. Es sind dann oft genau diese Aha-Erlebnisse, durch die neue Ansichten und Lösungen für teils schwierige Situationen offensichtlich werden. Häufig ist das eine positive Rückmeldung von Seminarteilnehmenden, die ein Hakomi-Seminar besuchen. Denn die Methode ist achtsam, würdigend und körperorientiert und entfaltet eine freundliche Atmosphäre, in der sich die Einzelnen selbst liebevoll begegnen können.

So erfahren die Teilnehmenden an diesem Wochenende, wie sie es sich selbst, aber auch anderen Personen erleichtern können, sich tiefenpsychologisch fundierter Techniken zu bedienen. Es werden konkrete, nachvollziehbare Herangehensweisen angeboten, wie Menschen sich aus einengenden oder schmerzlichen Situationen befreien können.

Details
Leitung: Theo Delfmann  
Monique Plehn 
Termin: SA, 28.09.2019 von 10:00 bis 17:00 Uhr
SO, 29.09.2019 von 10:00 bis 16:00 Uhr
(14 Unterrichtsstunden)
Kosten: 140,00 €
126,00 € (ermäßigt)

Ort: Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.: kb3602193
Anmelden