Kurz und gut
Einführung in die Systemische Kurzzeittherapie

Viele Probleme und Herausforderungen lassen sich sparsam und unaufwendig im Rahmen des kurzzeittherapeutischen Vorgehens lösen. Statt umfangreicher und komplizierter Analysen über die Ursachen und das Wesen der Probleme werden bei Betonung der Muster gesunden Verhaltens und der Utilisation des Vorhandenen Veränderungen angeregt. Dabei hilft der Effekt der größeren Bereitschaft, am Anfang eines helfenden Kontaktes Veränderungsimpulse aufzunehmen und Lösungsschritte umzusetzen. Es ist der „Zauber des Neuen“. In Deutschland sind rund die Hälfte aller Psychotherapien und Beratungen so genannte Kurzzeit-Therapien – und viele neue Studien belegen ihre Erfolge. Manchmal reicht sogar eine einzige Stunde, um ein Problem loszuwerden. Kurzzeittherapie und -beratung gehen davon aus, dass geringe Veränderungen in einem Bereich tiefgreifende Unterschiede in vielen Bereichen zur Folge haben. Um das Lösen von Beschwerden in Gang zu bringen, sind minimale Interventionen, die in Richtung der gewünschten Veränderung gehen, vorzuziehen.

Systemische Kurzzeittherapie und -beratung · sind zeitlich begrenzt;

konzentrieren sich auf Lösungen;

nutzt die vorhandenen Ressourcen;

sind vielfältig anwendbar, nicht nur in der unmittelbaren therapeutischen Arbeit.

Als Ergänzung zu bereits vertrauten Formen der Beratung und Therapie können die vorgestellten Methoden dazu beitragen, maximale Wirkung durch minimale Interventionen zu erzeugen. Das Seminar ist praxisnah, lebendig und handlungsorientiert gestaltet. Bereitschaft zur Selbsterfahrung wird vorausgesetzt.

Details
Leitung:Johannes Ketteler 
Termin:MO, 02.12. – MI, 04.12.2019
von 09:00 bis 16:30 Uhr
(24 Untrerichtsstunden)
Kosten:240,00 €
216,00 € (ermäßigt)

Ort:

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.:ka4410191
 
Anmelden