LOS – LASSEN – Tanztheaterprojekt über festhalten wollen und frei sein können.

Wer loslassen kann, stellt plötzlich fest, dass er zwei freie Hände hat.

Freiheit ist eine großartige Sache und wir alle wollen sie, diese Freiheit. Aber ist festhalten eigentlich immer schlecht und ein Gegenentwurf zur Freiheit? Festhalten bedeutet auch Halt geben und sich absichern. Und da ist sie schon, die nächste große Sehnsucht: Die wohltuende Sicherheit. Wie bekommt man das alles bloß vereinbart?

In dem Tanztheaterstück LOS - LASSEN geht es mit Humor, Sinn und Sinnlichkeit um das Spannungsfeld der unterschiedlichen Sehnsüchte nach Freiheit und Sicherheit. Im Vordergrund der Tanztheaterproduktion stehen Interesse und Spaß an kreativer Zusammenarbeit und der künstlerische Austausch in einer Gruppe. Tänzerische Vorkenntnisse sollten vorhanden sein. Durch die Verwendung unterschiedlicher zeitgenössischer Tanztechniken werden die Teilnehmer im Rahmen ihrer Fähigkeiten angesprochen und gefordert. Außerdem werden darstellerische Qualitäten, Ausdruck und sprachliche Präsenz erprobt und eingeflochten. Das Ziel der Produktion sind vier gemeinsame Auftritte am Theater im Depot in Dortmund. Die Probentermine sind aufeinander aufbauend und gerade die Wochenendtermine sollten deshalb alle wahrgenommen werden.

Details
Leitung: Birgit Götz 
Termin: ab MI, 26.08.2020, wöchentlich 19-mal
SA, 19.09.–SO, 20.09./SO, 11.10.
SA, 28.11.–SO, 29.11./SO, 13.12./
SA, 08.01-SO, 09.01.2021
(außer in den Herbstferien)
MI von 20:00 bis 21:30 Uhr
SA von 16:00 bis 20:30 Uhr
SO von 11:00 bis 16:00 Uhr
Premierenwoche vom 01.02.–07.02.21
täglich von 19:00 bis 22:00 Uhr
Permiere am SA, 06.02. und SO, 07.02.2021
(86 Unterrichtsstunden)
Kosten: 559,00 €
516,00 € (ermäßigt)
  zahlbar in vier Raten à 139,75 EUR (erm. 129 EUR) jeweils zum 01.09., 01.10., 01.11. und 01.12.2020.

Ort:

Kulturort DEPOT
Immermannstraße 29
44147 Dortmund
Kurs-Nr.: ka3301204
Anmelden