CranioSacrale Selbsthilfe
für unterer Rücken, Nacken, Kiefer, Kopf

Insbesondere in den Bereichen des Körpers, die viele verschiedene „Funktionen“ erfüllen oder dort, wo unterschiedliche Strukturen ineinander übergehen, setzen sich häufig Verspannungen und Schmerzen fest. Die „neuralgischen“ Körperzonen finden sich demzufolge besonders im unteren Rücken-/Becken- und im Nacken-Kiefer-Kopfbereich und können sich zusätzlich untereinander negativ beeinflussen. Über den Zugang zu unserem Nervensystem ist es möglich, Beschwerden ohne große Anstrengung positiv zu beeinflussen. Dreh- und Angelpunkt hierbei ist das sogenannte CranioSacrale System (Cranium=Kopf, Sacrum= Kreuzbein), das in Wirbelsäule und Kopf unser Nervensystem beherbergt. An ausgewählten Schlüsselstellen können wir hierzu Kontakt aufnehmen und mit kleinen, sanften Dehnungsimpulsen auf relativ leichte Weise Schmerzlinderung, Beruhigung und Wohlbefinden anregen. Die CranioSacrale Methode, die ursprünglich aus der Osteopathie stammt, kann, nach entsprechender Übung, begleitend und präventiv auch in Selbsthilfe angewendet werden.

Der Tageskurs vermittelt, neben einem allgemeinen Einblick in die Methode der CranioSacralen Körpertherapie, einige einfache, aber effektive Griffe, die im Alltag zur Entspannung der belasteten Bereiche von unterem Rücken, Halswirbelsäule, sowie, hiermit in Verbindung stehend, von Kiefer- und Kopfbereich, eingesetzt werden können.

Details
Leitung: Kirsten Nieragden 
Termin: SO, 07.03.2021 von 10:00 bis 16:15 Uhr
(7 Unterrichtsstunden)
Kosten: 52,50 €
49,00 € (ermäßigt)

Ort:

Kobi-Räume
Adlerstraße 81-83
44137 Dortmund
Kurs-Nr.: kb1201213
Anmelden